Menschen brauchen Menschen

Let’s build trust together!

Hast du dich selbst schon mal dabei beobachtet, wie du durch die Fußgängerzone gehst, wie du dich an Bahnhöfen oder im Supermarkt bewegst – was genau nimmst du von deinem Umfeld und den Menschen um dich herum noch wahr?

Unser Leben ist heute komplex, schnell und oberflächlich. Die Reizüberflutung im Zeitalter der Digitalisierung und seinen zahlreichen Möglichkeiten überfordert uns vermehrt, es fällt uns zunehmend schwerer Entscheidungen zu treffen. In der Begegnung mit Menschen bleiben echtes Interesse, Respekt und Vertrauen auf der Strecke – wir haben keine Zeit und Geduld mehr zuzuhören, interessieren uns stattdessen für Fake-News aus dem Netz und betonen in jedem zweiten Satz wie „busy“ wir gerade wieder sind.

Wir versuchen uns in diesem System auf das Wesentliche zu konzentrieren, werden dabei aber kontinuierlich abgelenkt. Weil wir kaum anders können. Höher, schneller, weiter.

 

Was mit uns passiert

Wir neigen dazu, erst einmal darüber hinweg zu sehen, es als normal zu empfinden. Und doch hadern wir, stellen fest, dass uns das Leben so nicht gefällt und es macht sich Unzufriedenheit breit. Wir vergleichen, interpretieren, entwickeln negative Gefühle – das klassische Grübeln setzt ein. In dieser Spirale bewegen wir uns weiter abwärts, nehmen selbst körperliche Symptome, wie einen leichten Kopfdruck, Magen- oder Rückenschmerzen, nicht ernst und werfen uns lieber eine Tablette ein. Sind wir erst einmal in diesem Hamsterrad gefangen, steigern sich die negativen Gefühle und damit die negativen Gedanken.

In der Folge fühlen wir uns überfordert, verloren in der Gesamtheit und allein in der Mitte der Menschen. Unser Selbstwertgefühl sinkt, das Selbstbewusstsein schrumpft und die Wahrnehmung stumpft ab.

Der Kopf ist so voll und gleichzeitig leer. Wer also ist jetzt der Mensch hinter der Maske, die wir uns im Laufe der Jahre aufgesetzt haben?

 

Menschen brauchen Menschen

Menschen wollen gesehen und erkannt werden. Menschen sind soziale Wesen. Und als soziale Wesen brauchen wir Menschen in unserem Leben. Auch die Seele will gesehen und wahrhaftig berührt werden. Echten Kontakt zu uns selbst – zu anderen. Echte Verbindungen und qualitative Begegnungen.

Wir brauchen Menschen, die fähig sind, das Leben tiefgründig zu betrachten und zu leben. Vorbilder, die der Welt da draußen zeigen, dass es auch anders geht. Wir brauchen Menschen, die den Mut haben, auf andere zuzugehen. Die sich trauen, bedeutungsvolle Fragen zu stellen und sich mit dem Anderen zu beschäftigen. Menschen, die ihrem Gegenüber bei einem Gespräch in die Augen sehen. Menschen, die frei von Bewertungen sind, offen für den Geist des Anderen. Wir brauchen Menschen, die Verantwortung übernehmen und sie leben.

In der Community entdecken und beleben wir gemeinsam die menschlichen Qualitäten – wertfreier Umgang miteinander, Akzeptanz und wahrhaftige Begegnungen. Wir stärken gegenseitiges Vertrauen, vernetzen uns, sind achtsam und tolerieren uns.

Hier kommen die Menschen zusammen, die bereit sind, aktiv und bewusst ihr Leben und das Leben in der Gesellschaft mitzugestalten. Ganz im Sinne von: Langsamer, bewusster, menschlicher!

 

Werde Teil meiner Facebook-Gruppe Let’s build trust together. Beantworte dafür eine der 3 Fragen und sichere dir täglich neue Impulse und besondere Angebote.